Erstmal Ruhe reinbringen

Manchmal bin ich rigoros. Das äußert sich darin, dass ich in einen Wegwerf-Entrümpelungs- Brauchichnichtmehr – Lösch-Modus verfalle, der brachial und kräftig wie eine Dampfwalze alles platt macht.

Im Grunde ist es ja toll, wenn man im mittleren bis höheren Alter noch über derart überschäumendes und kurzsichtiges Temperament verfügt.
Aber von Zeit zu Zeit nerven diese frühkindlich-trotzigen Eskapaden. Nicht nur mich, sondern auch die anderen.

Zum Glück habe ich einen Hund. Nein, nicht einfach einen Hund, einen Hovawart 😉
Und vieles, was man im Umgang mit Hunden und von ihrem Verhalten lernt und inzwischen weiß ist auch für die menschliche Persönlichkeitsentwicklung nützlich.
Kritiker möchten mich angesichts dieser These möglicherweise wegen vorsätzlicher Vereinfachung anzeigen. Meine Empfehlung: siehe unten.

Es gibt diese wunderbare Übung, die man mit nervösen, verspielten Welpen oder solche die sich dafür halten macht, um sie zur Ruhe zu bringen.
Die Deckenübung.
Der unruhige Hund wird immer wieder auf die Decke oder in ein Körbchen gesetzt, bis er gelernt hat, dass auf der Decke IMMER Ruhe herrscht.

Die Decke ist eine Insel.
Hier passiert grundsätzlich nichts außer rumliegen und gucken und sich ansonsten nicht rühren.

Genau diese wundervolle Übung zum Runterkommen und Entspannen werde ich bei mir selbst anwenden.
Immer dann, wenn Gedanken, Worte und Taten überschäumen und drohen Unheil anzurichten, gebe ich mir zukünftig das Kommando Decke.

In hip: Die 30-Tage-Challenge Decke geht an den Start.

Ruhe, atmen, gucken und die Klappe halten. Und wenn möglich noch mal drüber nachdenken, was man da gerade so im Schilde führt.

Wenn ich mich so umschaue, dann macht es Sinn, auch andere Menschen zur Decken-Challenge einzuladen. Mister Trump, Zar Putin, Herr Erdogan und last but not least Sir Boris of Great Britain.

Da sitzen sie brav auf ihren Decken. Was für eine entspannte und zuversichtliche Idee.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s