Le problème avec l’empathie

In Französisch hört es sich charmant an. Le problème avec l’empathie est que vous vous sentez désolé pour les trous du cul aussi.
Das Problem mit der Empathie ist, dass man auch mit den Arschlöchern mitfühlt.

In Millisekunden denke ich, was ist das? bestimmt ist er in einer Notlage, kann nicht laufen, hat seinen Hund verloren und gerade wiedergefunden, der Arme, hatte bestimmt jede Menge Angst und Sorgen, das Auto sieht so aus, als ginge es ihm ohnehin nicht so gut, wie kann ich helfen.

Der Hund, der neben dem fahrenden Auto läuft und sich meinem Hovawart erschreckend schnell nähert, ist so groß wie ein Kaninchen.
Enja, angeleint, schaut interessiert, hebt die Rute und zieht in Richtung Minihündchen. Ich beginne zu schwitzen. Kleine Hunde sind bei Enja in der Kategorie Futter und Beute eingeordnet. Und wer in der Schublade drin ist, der kommt nicht mehr raus.

Ich atme, lockere meine Schultern und rede mir ein, dass ich vollkommen ruhig und entspannt bin.
Aber plötzlich ist meine vorauseilende Empathie weg. Das Monster in mir übernimmt.

Der abgewrackte Prolltyp in seiner Schrottkarre lässt seinen Minihund tatsächlich am Auto laufen. Ich fasse es nicht und bin so schnell auf Krawall gebürstet wie schon seit Ewigkeiten nicht mehr.

Inzwischen hat er uns erreicht und schält sich aus seinem Vehikel. Der Versuch, seinen kleinen Schatz einzufangen scheitert vollumfänglich. Der Mini möchte lieber Freundschaft mit meiner Hovawartin schließen.

Na toll. Null Kontrolle der Typ, aber den Hund am fahrenden Auto laufen lassen.

Enja schnuppert dem Kleinteil wohlwollend am Minihintern und bleibt ruhig. Ich nicht.
In meiner übelsten Manier schnauze ich den Typen an. Dass er gefälligst aus dem Auto zu steigen habe wenn er seinen Hund ausführt.

Im Geiste gehe ich das Strafrecht durch. Nichts relevantes. Bürgerliches Recht. Privatautonomie. Gleichstellung. Shit.
Aber dann, die Straßenverkehrsordnung. Bingo. §28 glaube ich, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr oder so.

Wissen Sie eigentlich, dass Sie hier gerade eine Ordnungswidrigkeit begehen?
Pissen Se mich nicht an, kräht es aus dem Krater mit den braunen Vorderzähnen, geht Se ’n Scheißdreck an.

Er hat recht, denke ich, §90, er kann mit seiner Sache machen was er will. Aber §90a. Hunde sind zwar Sachen, dürfen aber nicht so behandelt werden.

Und überhaupt, schnauze ich zurück, das was Sie hier machen ist auch tierschutzrechtlich nicht in Ordnung. Ich habe keine Ahnung ob das stimmt, lege aber alles an Überzeugung rein, was ich gerade dabei habe.

Na und, brüllt der Typ, sehen se zu, dass se Land gewinnen.

Ich bleibe stehen. Enja, Hilfspolizistin, auch. Wir beide, eine Einheit der Gerechtigkeit, rühren uns nicht vom Fleck.

Wenn meine Intuition mich nicht täuscht, habe ich das Männlein im Walde doch verunsichert. Ich starre weiter unbeeindruckt auf das Nummernschild seines Autos, hole mein Handy ‚raus und notiere. Also ich tue so als ob. Was für eine tolle „Politesse“ ich doch sein könnte.
Er brüllt erneut, dass ich abhauen soll.

Ich bleibe wo ich bin, er fährt langsam davon und ich frage mich, ob ich das Ganze nicht einfach wegatmen und mit einem mitfühlenden Om mani padme hum, dem Mantra des Mitgefühls, ad acta hätte legen sollen.

Kurz danach bestätigt mich die Yogalehrerin höchstpersönlich darin, dass ein Ausbruch zur rechten Zeit auch den Besten unter den Gelassenen passiert.

Der fließende Verkehr verhindert, dass ich aus dem Feldweg auf die Hauptstraße abbiegen kann. Die Enge des Feldweges verhindert, dass ein anderes Auto in denselben einbiegen kann.

Ein Umstand, der mich life erleben lässt, dass auch eine ausgewiesene Yoga-OM-Frau total die Contenance verliert, weil sie 1 Minute warten muss, um ihren Weg fortsetzen zu können.
Ich stehe, sie steht, wir kommen beide nicht voran. Ich nicht raus, sie nicht rein.
Wild gestikulierend macht sie mich an, schimpft und flucht in meine Richtung.

Und ich?

Habe zu meiner guten alten Empathie zurückgefunden. Om. Le problème avec l’empathie est que vous vous sentez désolé pour les trous du cul aussi.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s