Some People are the human Version of migraine.

Kürzlich bekam ich einen weisen Rat.
Hör auf dich zu fragen, was mit dir nicht in Ordnung ist, wenn dir Menschen über den Weg laufen, deren Verhalten dich verstört, fassungslos oder sogar krank macht.

Hör auf, Menschen verstehen zu wollen, die dich angreifen, verurteilen und klein machen.
Hör auf, dich mit Menschen zu treffen, die sich überhaupt nicht für dich interessieren.
Hör auf zu fragen, warum sie so sind. Es ist aussichtslos. Dreh dich um und geh. Lauf, so schnell du kannst! Lösche sie aus deinen Kontakten.
Es sei denn du hast ein Faible für giftige Beziehungen.

Oft wirst du im Rückblick feststellen, dass deine Intuition dir schon sehr früh signalisierte, was für dich das Richtige ist.

Vor vielen Jahren war ich auf der Suche nach einem neuen Job.
Ich wurde zum Gespräch eingeladen und in dieser Runde saß eine Frau, die mir Unbehagen verursachte.

Ich wollte unbedingt aus meinem alten Job raus, ich wollte weg, egal wohin.
Und ich wollte mehr berufliche Verantwortung.

Finde den Fehler!
Nimm nicht das Erste, nimm das Beste. Vertrau dir.

Erst als ich den Vertrag schon unterschrieben hatte stellte sich heraus, dass ich mir mit genau dieser Dame ein Büro und ebenfalls die leitende Funktion teilen sollte.

Gleich am ersten Tag bekam ich die Klatsche, als mir besagte Dame unter vier Augen mitteilte, dass sie dafür sorgen würde, dass ich in dieser Institution nicht einen Fuß an die Erde bekäme.
Sie könne mit Leuten von der Uni nichts anfangen!

Die Dinge nahmen ihren Lauf.
Anstatt ihr die Stirn zu bieten oder gleich wieder zu gehen, setzte ich alles daran, mit der Situation zurecht zu kommen. Ich kämpfte meinen sanften Kampf. So besonnen wie möglich, so beherrscht wie möglich.

Ich versuchte, sie zu verstehen, suchte Gespräche, traf Vereinbarungen mit ihr, die sie brach und stellte fest, dass sie hinter meinem Rücken Unterlagen verschwinden ließ, mir wichtige Termine unterschlug und über mich verbreitete, dass ich lediglich ihre Sekretärin und leider psychisch labil sei.

Seither habe ich eine Aversion gegen laienhafte Diagnosen.

Es gab Zeugen für ihr rufschädigendes Handeln, die aber im letzten Moment ihre Aussage zurückzogen, weil sie Angst um ihren Arbeitsplatz hatten. Verständlich aber ungünstig für mich.

Erst viel später erfuhr ich, dass man mich eingestellt hatte, um diese Dame zur Raison zu bringen.

Es kamen noch viele nach mir, niemand brachte sie zur Raison.

Noch heute überkommt mich leichte Übelkeit, wenn sie in der Tagespresse auftaucht.

Ohne die Hilfe eines guten Anwalts und eines ebenso guten Psychiaters, die mir erstens Recht und zweitens psychische Gesundheit attestierten, wäre ich an meinen Selbstzweifeln fast zerbrochen.
Es war eine harte Zäsur in meinem Leben.

Wenn Sie unter Verspannungen, Kopfschmerzen oder depressiven Verstimmungen leiden, dann sehen Sie zuerst in Ihrem Umfeld nach, ob Sie sich mit Arschlöchern umgeben (müssen).

Mister Trump grinst mir unterdessen wie ein Symbol auf der Startseite meines Laptops entgegen.
Er hat wieder einmal gewonnen! Some People are the human Version of migraine.
In manchen Momenten ertappe ich mich dabei wie ich mir wünsche, dass Verhalten wie Vertrauensbruch, Lügen, Lästern, Intrigenschmieden und Mobbing qua Gesetz strafbar sein müssten.
Im Grunde sind sie es ja auch. Üble Nachrede ist ein Vergehen, das sogar mit Freiheitsstrafe belegt werden kann. So weit so gut die Theorie.
Die Beweisführung ist eine Farce. Im Großen wie im Kleinen.

Das Recht sieht nicht vor, Furzen im Bus strafrechtlich zu sanktionieren. Und das ist auch in Ordnung so. Denn das stinkende Gas ist ein Übel, das vorüberzieht und verschwindet.
Doch Menschen haben so viel mehr fieses Verhalten im Repertoire, das ohne Konsequenzen bleibt, dafür aber Wunden schlägt und Narben hinterlässt.

Und bitte, ich möchte jetzt nicht das Argument über das Gesetz der Anziehung hören. Ehrlich gesagt hängt es mir zum Hals raus!

Es ist schlicht und einfach en vogue, sich und seine Meinung als das einzig Wahre und Richtige anzusehen und rücksichtslos und verletzend rauszuhauen.
In diesem Zusammenhang sei die Beleidigung von Frau Kühnast beispielhaft genannt.
Es ist nicht in Ordnung und hat überhaupt nichts mit Humanität zu tun, wenn schwere Beleidigungen, üble Nachrede und Mobbing als freie Meinungsäußerung deklariert und abgesegnet werden.

Es ist nicht in Ordnung, Fakten nach Lust und Laune zu verdrehen und Zusagen eine Halbwertzeit von wenigen Stunden, wenn überhaupt haben. Je nach dem, wie einem der Morgenkaffee behagt oder wie man seine Fahne gerade in den Wind hängt.

Stumpf und ohne eine Spur von Feingefühl wird ausgeteilt, gelästert, verletzt, verurteilt. Hauptsache die Macht ist mit einem. Und Schuld haben immer die anderen.

Interesse am Gegenüber ist nicht vorhanden oder wird geheuchelt. Es geht einzig um allein um den eigenen, kleinen Trump.

Sie entdecken den kleinen Trump in sich? Sie spüren wie er größer wird?
Dann fangen sie an, ihn in seine Kleinteile zu zerlegen und zu entsorgen.
Es sind im Grunde nur wenige Trumps, die uns das Leben schwer machen.

Denn zum Glück gibt es noch die vielen anderen Menschen, die freundlich und zugewandt sind, die fröhlich sind und nach Vorne schauen, die daran glauben, dass etwas geschafft werden kann, die ehrlich sind, sich ihrer Ecken und Kanten bewusst.
Menschen, die in sich gehen, reflektieren, nachdenken, sich einfühlen können oder es zumindest versuchen und an sich und ihrer Entwicklung arbeiten.
Menschen, die den Mut haben, zu weinen, wenn sie traurig sind und zu lachen, wenn es ihnen gut geht.

Menschen, die uns lieben, uns unterstützen, mit denen wir Interessen teilen. Menschen die uns trösten und für uns da sind, selbst dann, wenn es ihnen selbst nicht gut geht.

Wir sind viele! Wir sind die Mehrheit!



2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s