Warum die 5 Minuten Challenge glücklich machen kann

Sind Sie schon einmal einen Marathon gelaufen? Oder haben Sie irgendein beliebiges anderes Ziel vor Augen, von dem Sie insgeheim annehmen, dass Sie es nie und nimmer erreichen werden?

Haben Sie auch die Erfahrung gemacht, dass Sie ein großartiger Anfänger sind aber am Durchhalten immer wieder scheitern?

Mir ging es in den letzten Monaten so. Großspurige Ziele, viel zu viele Projekte, fulminante Anfänge, von Null auf Hundert, um dann spätestens an Tag vier völlig ausgepowert eine Pause einlegen zu müssen, die sich wochenlang hinzieht.

Seit einiger Zeit habe ich eine neue Strategie. Und ich kann Ihnen sagen, sie funktioniert super.
Sie sind natürlich gespannt, was ich anders mache als vorher und das ist gut so. Denn ich werde Ihnen hier und heute meine fantastische Methode verraten.

Die 5/10/5- Methode.

Ein Bespiel:
Sie möchten Ihre Englischkenntnisse verbessern, Meditieren lernen und sich täglich bewegen, vielleicht mit dem Ziel, eines Tages zu joggen oder sogar 5 Kilometer am Stück zu laufen.
Was auch immer Sie machen oder lernen möchten:
Fangen Sie mit 5, maximal 15 Minuten am Tag pro Ziel und Einheit an.

Tun Sie es jeden Tag, vier Wochen lang. 5 Minuten Englisch, Meditation oder was auch immer.

Nach vier Wochen schauen Sie, wie weit Sie schon gekommen sind. Wie fühlen Sie sich? Tut Ihnen das, was Sie tun gut? Freuen Sie sich über Ihren Erfolg und Ihre Ausdauer?

Dann machen Sie einfach weiter, arbeiten Sie sich voran. Machen Sie aus einmal 5 Minuten zweimal 5 Minuten. Steigern Sie sich allmählich bis zu Ihrem persönlichen Zeitlimit.

Vielleicht gehen Sie eines Tages 30 Minuten spazieren, parlieren 25 Minuten auf Englisch und können 15 Minuten meditieren.

Machen Sie dieses Programm der kleinen Schritte für vier Wochen.
Oder wenn Sie wollen auch länger.
Sie werden nach kurzer Zeit spüren, dass Sie sich glücklicher fühlen.
Und wer weiß, in welchem Gebiet Sie in einem Jahr zum Experten geworden sind.

Es spielt keine Rolle, welches Thema oder welches Ziel Sie auf Ihre Liste setzen. Machen Sie Ihr Ding der kleinen Schritte und Sie werden Ihre Ziele erreichen!







5 Comments

  1. DasPi

    das klingt wirklich machbar. Bisher kenne ich auch nur das hochmotivierte von Null auf Hundert und dann zusammenklappen. Was es mir mit der Zeit immer schwerer macht, überhaupt noch was Neues zu versuchen…muss ich mir aufschreiben. Und dann versuchen. Danke 🙂

    Liken

      1. DasPi

        absolut. Die Frage ist nur, wieviel von dem Muss der liebe Schweinehund ist, der auch nicht immer recht hat…
        Wenn man mit der 5 Minuten Challenge auch nach 4 Wochen nicht glücklicher ist, sollte man sich dann vielleicht wirklich was Anderes suchen.
        Zur Klärung scheinen mir 5 Minuten am Tag echt ok, habe heute Morgen sogar 5 Sonnengrüße gemacht – dank dieses Beitrags! Und fühl mich viel besser. Mal sehen, wie es weitergeht 😉
        Schönen Sonntag!

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s