News Distancing*

Sind wir im Krieg? Verlieren wir gerade unsere Rechte?
Wann werden die Maßnahmen gelockert?

Ach was für ein Spaß, dass Herr Laschet nicht im Stande ist, seinen Mundschutz korrekt zu tragen.

Wie viele Tote gibt es inzwischen? Her mit den Einzelschicksalen!
Wer gewinnt das Rennen? Robert Koch oder Johns Hopkins?
Leben oder Wirtschaft?

New York ist neuer Hotspot.
Die Kühlwagen holen die Leichen ab.
Wird der Gouverneur von New York, Mister Andrew Cuomo, sich zur Wahl stellen?

Adidas und H&M zahlen ihre Mieten nicht? Deichmann auch nicht. Diese Schweine. Verbrennt eure Laufschuhe, Trikots und gleich den Rest eurer Klamotten.

Kirche bestätigt, dass Gott uns nicht mit Seuchen bestraft und distanziert sich von seinem rechten Flügel. Puh, Gott sei Dank.

Über Wirtschaft laut nachzudenken ist ekelerregend, wo es doch um Leben und Tod  geht. Genau, Scheiß Wirtschaft!

Stopp.

Wissen Sie wie ein Klospülung funktioniert?
Wissen Sie wie Wirtschaft funktioniert?

Oder glauben Sie nur, dass Sie wissen?

Könnte es sein, dass Wissen mit schnell steigender Informationsflut abnimmt?
Was ist Wissen überhaupt?

Ist das, was gerade passiert eine Wissensrezession? Flaute in der Birne?

Wenn es wirklich schlecht läuft, dann macht demnächst auch die vielleicht letzte zuverlässige Wissensquelle die Schotten dicht. Die Wissenschaft!

Herr Drosten** hat die Nase voll von der überzogenen Berichterstattung der Medien. Er ist Wissenschaftler. Er hält sich an Daten. Klar, dass ihm der Medienrummel zu doof ist!
Wissenschaftler treffen keine Entscheidungen und geben keine Empfehlungen. Das wäre unseriös.

Seriös heißt anständig, zuverlässig, ordenlich und vertrauenswürdig.
Könnte es sein, dass die Zeiten auf Seriosität zu setzen besser nicht sein könnten?

Beobachten, den Dingen auf den Grund gehen, abwägen und erst dann seinen Senf dazu geben. Vielleicht war das ja schon immer eine Option.
Jetzt ist die Zeit, Ruhe und Vertrauen herzustellen.

Jetzt hätten Journalisten Zeit, investigativ zu werden! Das heißt, zu forschen und solide zu recherchieren.
Stattdessen werden Informationen  immer halbseidener und setzen auf sich ständig wiederholende Fragen und Unterstellungen, die zu keiner vernünftigen Berichterstattung geschweige denn neuen Antworten führen.

Hängt von der Qualität der Frage die Qualität der Antwort ab? Rhetorik.

Können wir uns noch auf eine Sache konzentrieren? Sind wir noch in der Lage, lange Texte zu lesen, zu verstehen und in Frage zu stellen?

*Das mit der Wahrheitsfindung ist nicht viel einfacher als die Quadratur des Kreises. Drum habe ich beschlossen (bevor auch dies zur Verordnung wird), neben „Social-Distancing“ auch „News-Distancing“ zu betreiben. Mal wieder ’ne gute Gelegenheit, auf dem Heimweg die Lieblingsmusik aus der Konserve zu hören. Steffen Z.

** Podcast mit Prof. Drosten https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Und Morgen gibt’s was aus der Konserve 😉