Der kleine Ken möchte beim Aldi abgeholt werden

Waren Xavier und Attila eigentlich gemeinsam auf Verschwörungstournee? An einem Tag von München über Stuttgart nach Berlin? Ist ja schnell gemacht.

Die kleine Version des Ken Jebsen war jedenfalls allein, also ohne Barbie, hier bei uns im Dorf zugange und postierte sich samt seiner abstrusen Parolen direkt vor dem Aldi.

Wenn ich ihn richtig verstanden habe, dann gibt es das Virus nicht und wir alle, die wir die Vorsichtsmaßnahmen einhalten sind diejenigen, die sich einen neuen Führer wünschen.
Deshalb sei es nun Zeit für eine Revolution. Das Volk muss an die Macht! Das mündige Proletariat zu den Waffen. Stürzt die etablierten Altparteien.

Puh. Mein freiheitlich liberales Blut geriet zugegebenermaßen ein wenig in Wallung.

Wie kommt man ernsthaft und bei solidem Nachdenken auf die Idee, das Corvid19 ein finsterer Plan, geschmiedet von noch finsteren Mächten wie zum Beispiel der Pharmaindustrie ist, die zu allem Überfluss nicht nur geldgierig ist, sondern auch den Einsatz günstiger Heilmittel seit Jahrzehnten verhindert.

Mächtige Eliten wie Bill Gates streben die Weltherrschaft durch Impfungen an und Politiker setzen den nicht vorhandenen bzw. harmlosen Virus, der durch Selbstheilungskräfte und Reizstrom ganz leicht aus der Welt zu schaffen wäre ein, um die Grundrechte außer Kraft zu setzen und das Volk zu unterjochen.

Wenn es nicht so bedenklich wäre, müsste man eigentlich laut darüber lachen.
Das Problem an der Sache ist, dass offenbar Menschen für Verschwörungstheorien offen sind, denen man auf den ersten Blick zutrauen würde, derartigen Bullshit zu durchschauen.
Mitnichten.
Schade.

Im schlimmsten Fall dramatisch und gefährlich für eine Demokratie, besonders wenn sich extreme Lager zusammentun. Also extrem Linke mit extrem Rechten, Reichsbürger, AfD und dazwischen irgendwelche Ärzte mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und on top unsere guten, nimmermüden Esoteriker.

Aber, sagen Sie jetzt, Demokratie, freie Meinungsäußerung, man wird ja wohl noch offen sein dürfen für Alternativen und Vergleiche.
Klar. Keine Frage. Lassen Sie uns aber sicherheitshalber noch einmal gründlich googeln, was eine Meinung und was staats- und verfassungsfeindliche Äußerungen sind.

Und wenn Sie mir oder anderen erzählen, das erstens alles geplant wurde, zweitens nichts so ist wie es scheint und man erst mal hinter die Kulissen blicken müsse, weil man dann nämlich feststellt, dass da drittens sehr viel mehr miteinander verbunden ist, dann, ja dann, sind das für mich Indizien, dass Sie dem kleinen, verschwörerischen Ken vorm Aldi näher stehen als mir und uns allen lieb sein kann.

By the Way.
Reale Verschwörungen drehen sich um kleinere Ereignisse wie Staatsstreiche oder Wahlen. Verschwörungstheorien entwickeln oft ganze Geschichts- und Gesellschaftstheorien. Die gesamte Geschichte erscheint dann als bewusst geplanter Ablauf von Verschwörungen durch eine im Geheimen operierende Gruppe, die schon seit längerer Zeit die Strippen zieht.
Verschwörungstheorien ziehen tatsächlich Verbindungen zwischen Ereignissen, die nichts miteinander zu tun haben. (Nichts ist, wie es scheint. Michael Butter. Suhrkamp.)

Der kleine Ken möchte beim Aldi abgeholt werden.

2 Kommentare

  1. Wie schon in unserem kurzen persönlichen Austausch „zur Lage der Nation“ zum Ausdruck gebracht, bin ich durch die Vielzahl an Quellen derzeit massiv „informationsreizüberflutet“. Gott sei Dank fühle ich mich in der Lage, mich von allen Informanten ausreichend genug zu entfernen, um nicht allzu schlimm in den Sog von Tendenzen hinein zu geraten. Ich finde aber, dass einer Schelte in Richtung Ken & Co. auch eine Schelte an ARD, ZDF, RTL, SZ und, und, und folgen darf. Seit vielen Wochen ein Verwirrspiel um Zahlen und Statistiken, seit vielen Wochen jeden Abend Sondersendungen mit Bildern von maskierten Ärzten, Patienten auf Intensiv, das pauschale „In-einen-Topf-Werfen“ von Fragenden mit wie auch immer Gearteten, Entscheidungen zu „Lockerungsmaßnahmen“ die ich nicht verstehen kann (NRW macht Muckibuden wieder auf, die Bildungsministerien schaffen es aber seit Wochen nicht, einen schlüssigen „Wiedereinstiegsplan“ zu entwerfen), Deutschland schlachtet die noch bis vor Kurzem heilige Finanzkuh „Schwarze Null“ und stampft scheinbar so mir nix, Dir nix aberwitzige Geldbeträge aus dem Boden, seit Wochen reibt man uns unter die Nase, dass unser Leben ohne Tracing-App und Impfstoff nicht mehr das selbe sein wird wie bisher.
    Ich denke (aber vielleicht irre ich mich auch), auch mit einer derzeit
    praktizierten „Glaubt-mir- Ich-alleine-habe recht“-Mentalität schafft man Nährboden für alles Abstruse und für alles was spaltet.
    Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass die vielen wunderbaren Dinge, die Deutschland bisher ausgemacht haben, nicht unwiederbringlich zerstört werden und dass wir in nicht allzu ferner Zukunft wieder zusammensitzen und unsere Gespräche mit einem
    lächelnden „Wisst Ihr noch…“ beginnen.

    Liken

    1. Lieber Steffen Z.,

      Gerne hätte ich deinen ausführlichen Kommentar als Artikel veröffentlicht. Leider fehlen mir die technischen Voraussetzungen, denn copy and paste wird mir nicht gestattet.

      Wenn du magst, sende mir doch den Text zu Veröffentlichung als word Datei. Oder auch einfach in einer Email.

      Es wäre mir ein Vergnügen, ihn als Gastbeitrag einzustellen.

      LG, Christine

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s