Informationsreizüberflutung

Ich freue mich sehr, hier auf Ideenlese einen Gastbeitrag veröffentlichen zu dürfen.
Da kommt mal etwas Leben in die One-Woman-Show.

Wenn Sie übrigens auch Interesse und Lust am Schreiben haben, bisher aber vor einem eigenen Blog zurückschreckten, nur keine Hemmungen. Schreiben Sie mir gerne eine Email oder rufen Sie mich an und lassen Sie uns schauen, ob Ideenlese ein Forum für Sie sein könnte.

Heute ein Gastbeitrag von Steffen Z.

Wie schon in unserem kurzen persönlichen Austausch „zur Lage der Nation“ zum Ausdruck gebracht, bin ich durch die Vielzahl an Quellen derzeit massiv „informationsreizüberflutet“.

Gott sei Dank fühle ich mich in der Lage, mich von allen Informanten ausreichend genug zu entfernen, um nicht allzu schlimm in den Sog von Tendenzen hinein zu geraten. Ich finde aber, dass einer Schelte in Richtung Ken & Co. auch eine Schelte an ARD, ZDF, RTL, SZ und, und, und folgen darf.

Seit vielen Wochen ein Verwirrspiel um Zahlen und Statistiken, seit vielen Wochen jeden Abend Sondersendungen mit Bildern von maskierten Ärzten, Patienten auf Intensiv, das pauschale „In-einen-Topf-Werfen“ von Fragenden mit wie auch immer Gearteten.

Entscheidungen zu „Lockerungsmaßnahmen“ die ich nicht verstehen kann (NRW macht Muckibuden wieder auf, die Bildungsministerien schaffen es aber seit Wochen nicht, einen schlüssigen „Wiedereinstiegsplan“ zu entwerfen), Deutschland schlachtet die noch bis vor Kurzem heilige Finanzkuh „Schwarze Null“ und stampft scheinbar so mir nix, Dir nix aberwitzige Geldbeträge aus dem Boden.

Seit Wochen reibt man uns unter die Nase, dass unser Leben ohne Tracing-App und Impfstoff nicht mehr das selbe sein wird wie bisher.

Ich denke (aber vielleicht irre ich mich auch), auch mit einer derzeit
praktizierten „Glaubt-mir-Ich-alleine-habe recht“-Mentalität schafft man Nährboden für alles Abstruse und für alles was spaltet.

Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass die vielen wunderbaren Dinge, die Deutschland bisher ausgemacht haben, nicht unwiederbringlich zerstört werden und dass wir in nicht allzu ferner Zukunft wieder zusammensitzen und unsere Gespräche mit einem lächelnden „Wisst Ihr noch…“ beginnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: