Die Enkelfrage

Und? Hast du Enkelkinder? Ich habe schon drei und extra meine Stunden reduziert, damit ich mich um sie kümmern kann. Die Frage erwischt mich unerwartet, noch dazu weil sie mir ausgerechnet auf dem Friedhof von einer Frau gestellt wird, die ich zuletzt bei der Abiturfeier unserer Kinder gesehen habe. Unsere Kinder sind dreißig und drüber, offiziell sind Sie maximal 29. Ach ja, denke ich, stimmt, ich bin tatsächlich im Großmutteralter.  Nein, ich habe keine Enkelkinder, antworte ich, ich studiere wieder und habe einen Hund! Betretenes Schweigen, gefolgt von einem knappen, na dann, man sieht sich. Man sieht sich. Ja. Vielleicht … Die Enkelfrage weiterlesen

Wen haben Sie denn in die Schublade gesperrt?

Ich kenne die. Das ist eine ganz falsche Person. Total hinterhältig und verlogen, sprach sie und bemerkte erst dann meine Anwesenheit. Ich war erstaunt und guckte auch so. Die Frau vom Dachdecker. Schau an. Dass ich mit der hellsichtigen Dame noch nicht einen Satz gesprochen habe während der vielen Jahre, die ich in diesem toleranten und weltoffenen Dorf lebe, spielt ja keine Rolle. Wahrscheinlich war ich Thema bei irgendeinem Kaffeeklatsch der hiesigen weiblichen Dorf High Society, weil ich etwas gesagt oder getan habe, das auf eine verlogene und hinterhältige Art schließen lässt. Wer nicht dabei ist, ist es umso mehr. … Wen haben Sie denn in die Schublade gesperrt? weiterlesen

Warum man sich an seine Zusagen halten sollte

Was für eine blöde Frage. Warum man Zusagen einhalten sollte? Ist doch klar. Damit Vertrauen entsteht und wächst. Ohne Vertrauen ist eine Beziehung nichts wert. Und Beziehungen sind überall. Wir kommen einfach nicht drum herum. Wie fühlen Sie sich, wenn Sie sich auf das Wort eines anderen nicht verlassen können? Die Sicherheit geht flöten. Und das Vertrauen gleich mit. Wir alle brauchen Sicherheit und Vertrauen, und zwar unabhängig davon, ob wir mehr oder weniger risikobereit veranlagt sind. Stellen Sie sich doch mal vor, Sie springen gerne am Fallschirm aus Flugzeugen. Klassisches Beispiel aber mir fällt gerade nichts besseres ein. Wenn … Warum man sich an seine Zusagen halten sollte weiterlesen

Don’t let the church in the village

Lassen Sie mal die Kirche im Dorf! Übertreiben Sie nicht so. Halten Sie die Füße still und den Ball flach. Warten Sie einfach ab, bis fahrlässige Bauarbeiter das heilige Dach in Brand setzen und l’église in sich zusammen fällt. Dann können Sie Stück für Stück wieder aufbauen, was vom alten Gemäuer übrig ist. Was für eine innovative Idee! Finden Sie nicht? Das ist so, als würde mir Google Maps vorschlagen, mich per Karte in Papierausführung zu Zielen zu führen, die ich bereits ohne Hilfe und mit „Augen zu“ finde. Wenn ich abnehmen will aber weiterhin zu viel esse und keinen … Don’t let the church in the village weiterlesen

Erst viel Humor, dann viel Tumor

Sie finden die Überschrift makaber? Michael Vincke war offenbar ein humorvoller Mensch. Er hatte noch Zeit, seine Todesanzeige selbst zu verfassen. Tschüss ihr Lieben. Danke für eure tolle Freundschaft. Nicht traurig sein – ich hatte ein schönes Leben. (HK, 9.01.2020) Michaels Leben endete am 7. Januar 2020. Er wurde 57 Jahre alt. Ich kannte ihn nicht. Sympathie post mortem und das Gefühl, dass da einer gegangen ist, dessen Humor und Klugheit die Welt noch gut hätte gebrauchen können. Falko fragte, ob man sterben müsse um zu leben. Mein Lieblingsnachbar vermutet, dass wir leben um zu sterben. Zwei Positionen oder doch … Erst viel Humor, dann viel Tumor weiterlesen

Lass es einfach gut sein

Sind Sie glücklich? Da haben Sie aber echt Glück! Sie Glückspilz. Glück muss nämlich gar nichts. Glück ist wie ein Schmetterling. Es kommt meistens dann, wenn wir versonnen und entspannt ganz bei uns selbst sind. Glück ist, wenn wir nichts beweisen wollen, wenn wir so sein können wie wir uns fühlen und wenn wir nicht ständig performen und gut aussehen müssen. Dann, wenn wir nicht in der Beweispflicht sind. Wenn wir keinen Druck verspüren der Welt zeigen zu müssen, wie intelligent und cool wir sind. Glücklich ist, wer sein Ego mal für eine Weile ins Koma versetzen kann. Meine Glücksmomente … Lass es einfach gut sein weiterlesen

Chill mal Lotte. Wie wir unsere Ehe gerettet haben.

Sind Sie auch ein Freak? Ein Liebesbeziehungsfreak? Also ich bin einer. Verliebtsein bis zum Durchknallen, Sex ohne Ende, Wahre Liebe, Happy End. Ach es kann so schön sein! Und in diese wunderbare Vorstellung von Romantik knallt dann rücksichtlos das Duo Infernale: Theorie & Praxis. Mein Mann und ich sind seit über dreißig Jahren verheiratet. Wir haben damals nicht lange gefackelt. Sechs Monate reichten uns bis zum Jawort.Nach heutigen Maßstäben ist das natürlich ein Wahnsinn.Heute braucht die Braut für die Auswahl und das Anpassen des Kleides allein schon vier Monate.  Damals fragte meine Mutter meine Oma, was sie denn von dieser … Chill mal Lotte. Wie wir unsere Ehe gerettet haben. weiterlesen