Wie Ersatzhormone mich fliegen ließen

Sie haben nichts. Aber was Sie haben ist eine Wechseljahrsdepression! Eine was? Ich staune über die Kompetenzvielfalt und punktgenaue Diagnose meines ländlichen Hausarztes. Hormone können Depressionen machen, spricht’s, sticht mir die Nadel in die Armbeuge und zieht mir das letzte bisschen Leben aus dem verwelkenden Tempel meiner Seele. Die Macht ist mit den Hormonen und dem Landarzt. Beide erlauben keine Widerrede. Und jetzt?, frage ich, während mir Rotz und Tränen das Antlitz versauen. Ich rechne mit einem Rezept für das Antidepressivum, mit dem Herr Doktor seit Jahren die Dorfbewohner durch Todes-  und Scheidungsfälle navigiert. Sie brauchen Ersatzhormone! Och nö. Nicht dein … Wie Ersatzhormone mich fliegen ließen weiterlesen

Warum ich nicht über die Wechseljahre schreibe

Nein. Niemals. Fakt ist, ich werde nicht über dieses Thema schreiben. Ich will das nicht. Schlüpfereinlagen, Lachtröpfchen und Pillen gegen Blähungen, die Kilimandscharo oder so heißen, penetrieren, unterstützt von gleitenden Vaginalcremes die schiefergraue Wattewolke, in die ich mich eingehüllt habe. Soso, flüstert die grantige Horrorvision und fletscht ihre spitzen Zähne, du willst also nicht. Das wird dir nichts nützen.Du bist fast 56. Weißt du wie alt das ist? Sehr sehr alt. Hitzeschauer steigen langsam in mir hoch, ich greife zum Fächer. Die Vision visioniert versiert bis ins Detail und spricht, Hinter den Punkten eins bis zwanzig auf deiner Löffelliste blinken … Warum ich nicht über die Wechseljahre schreibe weiterlesen