Über (m)ich

Im Spätsommer 2006 ging Ideenlese zum ersten Mal online. Vorrangiges Thema war die Liebe zum Laufen. Ich war damals aktive Langstreckenläuferin und schrieb über Erfolge und Einbrüche beim Training, über meine absolvierten Marathon-, Hermanns-, und sonstigen Läufe und blieb über die gesamte Zeit unabhängig und werbefrei.
2015 beendete ich das Schreiben, löschte Ideenlese und sämtliche Inhalte (was aus heutiger Sicht ziemlich blöd war) und war raus.
Im Herbst 2018 lief ich meinen letzen Halbmarathon.

Jetzt ist Ideenlese wieder da!

Lern mich und meinen Blog neu kennen


Ich mag das Leben. Ich mag es sogar dann, wenn ich nicht weiß, wo mein eigenes gerade stattfindet, weil ich wieder einmal damit beschäftigt bin, Probleme anderer oder gleich der ganzen Welt lösen zu wollen.
Oder wenn mich die üblichen Fragen nach dem Sinn und Sein kirre machen.

2017 habe ich der bezahlten Arbeit Adieu gesagt und studiere Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld.
Nun bin ich auf dem steinigen Weg, selbst eine von diesen Korinthen kackenden Personen zu werden, die ich nie sein wollte.

Es kommt eben immer drauf an.

Was andere sagen

Irgendwas ist immer.

Mein Ehemann

Als ob das Werden ein Ende hätte.

Michelle Obama

Wow.

Meine Hündin

Lass uns zusammen etwas aufbauen.